Mamonella

oder: Der Geist in der Flasche
Mamonella
oder: Der Geist in der Flasche

Zum Theaterstück

Andi hat sein ganzes Geld verspielt. Nicht aus Laune, sondern weil er Evchen heiraten will. Deren Eltern wollen sie aber nur einem reichen Mann geben. Doch da naht Rettung: Ein alter Mann bietet Andi eine Flasche zum Kauf an. Der Geist darin wird ihn reich machen – doch sollte Andi im Besitz der Flasche sterben, muß er zur Hölle fahren. Und noch einen Haken gibt es: Man kann die Flasche zwar jederzeit wieder verkaufen, doch nur für weniger Geld, als man sie eingekauft hat. Dann gerät Evchen in den Besitz des Flaschengeistes – und der kann nur noch viermal den Besitzer wechseln ...
Michael Ende nimmt ein altes Märchen auf und arbeitet es um zu einem Drama um Liebe und die Verführung des großen Geldes.Das Fragment ist abgedruckt in: Das große Michael Ende Lesebuch, S. 194-208.


Informationen

  • Veröffentlichungsdatum: 2004
  • Theaterrechte über:
    AVA international GmbH
    Autoren- und Verlagsagentur
    Hohenzollernstraße 38 RG
    80801 München
    Tel.: 089 / 45209220-0
    Fax: 089 / 45209 220-9
    E-Mail: info (at) ava-international.de​
    www.ava-international.de

Pressestimmen

Keine Pressestimmen vorhanden.

Erstaufführung

Unvollendetes Manuskript. Die vorhandenen Bilder wurden anläßlich einer Gedenkveranstaltung für Michael Ende am 12.11.1995 im Staatstheater am Gärtnerplatz aufgeführt.