Der Lindwurm und der Schmetterling

Über das Theaterstück

Der Drache soll ein Lindwurm sein? Auf keinen Fall! Aber was hilft es, selbst, wenn er vor lauter Wut den Professor frisst, der das behauptet? Der Kohlweißling hingegen leidet aus einem ganz anderen Grund: Er soll ein Schmetterling sein! Schon liegt der Drache krank vor Grimm im Bett, und der Kohlweißling will sich als Eremit in die Wüste zurückziehen. Doch zum Glück gibt es eine einfache Lösung, die beide glücklich macht …
Norbert Nackendick, Der Lindwurm und der Schmetterling, Filemon Faltenreich und Tranquilla Trampeltreu wurden von dem Komponisten Wilfried Hiller als Vier musikalische Fabeln vertont. Die Libretti schrieb Michael Ende

Details

  • Veröffentlichungsjahr: 1981
  • Theaterrechte über:
    Vertriebsstelle und Verlag
    deutscher Bühnenschriftsteller und –komponisten (VVB)
    Buchweizenkoppel 19
    22844 Norderstedt
    Tel.: 040 / 52 25 610
    Fax: 040 / 52 63 286
    E-Mail: info@vvb.de
    www.vvb.de

Pressestimmen

Keine Pressestimmen vorhanden.

Erstaufführung

Der Lindwurm und der Schmetterling
Musik von Wilfried Hiller nach einem Libretto von Michael Ende. Stadttheater Regensburg, 11. Januar 1981, Regie: Detlef Meierjohann. Musikalische Leitung: Thilo Fuchs.

Weitere Aufführungen

  • Der Lindwurm und der Schmetterling
    Sprechtheaterfassung der Katakombe Frankfurt. Uraufführung: Katakombe Frankfurt/Main April 1986.
  • Puppentheater:
    Der Lindwurm und der Schmetterling
    Musik von W. Hiller nach einem Libretto von Michael Ende. Regie: Anton Bachleitner. Uraufführung: (zusammen mit Die Ballade von Norbert Nackendick und Die zerstreute Brillenschlange): Rheinisches Marionettentheater Zangerle, 23. 09. 1982.

Musical

  • Tonträger:
    Tranquilla Trampeltreu, die beharrliche Schildkröte
    Hörspiel von Michael Ende und Wilfried Hiller. Dt. Grammophon Junior (Universal), verschiedene Auflagen. Gemeinsam mit: Der Lindwurm und der Schmetterling. Auch als MC.

Marionettentheater

Noch nicht für Marionettentheater adaptiert.