Ungleiche Charaktere

Michael Ende im Schulalter
Michael Ende im Schulalter

In der Ehe der Eltern beginnt es zu kriseln. Vermutlich sind es doch sehr unterschiedliche Charaktere, die da aufeinander gestoßen sind: der schweigsame, durchaus behäbige Vater, der ganze Tage in seiner Dunkelkammer verbringen kann, um dort seine Visionen zu skizzieren, und die kleine, durchsetzungskräftige Mutter, die in schweren Zeiten das wenige Geld verdient, das die Familie zum Leben braucht. Die Spannungen in der Familie werden bald unerträglich. Michael Ende leidet unter dem immer wieder ausbrechenden Streit seiner Eltern, rennt zum einen, dann zum anderen, versucht zu versöhnen, kämpft um den Erhalt der Ehe. Erst viel später erkennt er, dass auch der Charakter der Mutter schwierig war: "Diese ganze Energie, die sie hatte, und diese Heftigkeit des Gefühls, die konnte eben auch in enorme Aggressivität umschlagen. Darunter hat mein Vater zweifellos auch sehr gelitten."