Die Erinnerung lebt fort

Todesanzeige
Todesanzeige

Am 12. November 1995 findet im Staatstheater am Gärtnerplatz eine große Gedenkveranstaltung zu Ehren von Michael Ende statt. Beiträge leisten u.a. Angelo Branduardi, August Everding, Heinz Friedrich, Heino Hallhuber, Wilfried Hiller, Herbert Rosendorfer und viele andere Freunde, Künstler, Musiker und Schauspieler, die mit Michael Ende zusammengearbeitet haben.
1996 erhält Michael Ende posthum für seine Erzählung "Der lange Weg nach Santa Cruz" den Kurt-Laßwitz-Preis für die beste Kurzgeschichte des Jahres 1995.
Am 19. Juni 1997 feiert im neuen Literaturhaus München die Ausstellung "Michael Ende und seine phantastische Welt" Premiere, die bis zum 21. September gezeigt wird. Zur gleichen Zeit wird in den Räumen der Internationalen Jugendbibliothek im Schloss Blutenburg ein Michael-Ende-Museum eröffnet.