Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Edgar Ende!

Friday, 23. February 2018 - 11:51
Die Barke
Die Barke

Der phantastische Künstler und Michael Endes Vater hatte eine ganz besondere Vorgehensweise, um neue Ideen für seine Bilder zu finden: Er verdunkelte sein Atelier und versetzte sich in eine Art Wachschlaf. Stundenlang verharrte er auf diese Weise, bis die Visionen aus dem Dunkel kamen und er sie mit einem Stift, an dem eine kleine Lampe befestigt war, skizzierte.

 
Nach dieser lebenslangen Schulung seiner Phantasie, also der schöpferischen Talente, scheint es kein Wunder, dass Werke wie „Jim Knopf“, „Momo“, „Die unendliche Geschichte“ oder auch „Der Wunschpunsch“ aus der Feder von Michael Ende entsprungen sind – getreu dem Motto des großen Geschichtenerzählers: „Denn danach suchen wir doch letzten Endes nur, die Poesie im Leben zu verweben, im Leben selbst die Poesie zu finden.“