Denn die Stunde drängt

Denn die Stunde drängt

Zum Theaterstück

Ein menschenverachtender Mächtiger will eine Atombombe zünden. Einem Heiligen bietet sich die Gelegenheit, ihn zu töten. Aber darf der Christ gegen das Gebot „Du sollst nicht töten“ verstoßen? Einmal bereits hat der Heilige die Gelegenheit verstreichen lassen – und die Stunde drängt: Wird er den Despoten die Klippe hinabstürzen?
Darf man einen töten, der Zehntausende umbringen will? Die zentrale Frage in Michael Endes Debüt ist in Zeiten des Terrors wieder aktuell geworden.


Informationen

  • Theaterrechte über:
    AVA international GmbH
    Autoren- und Verlagsagentur
    Hohenzollernstraße 38 RG
    80801 München
    Tel.: 089 / 45209220-0
    Fax: 089 / 45209 220-9
    E-Mail: info (at) ava-international.de​
    www.ava-international.de

Pressestimmen

Keine Pressestimmen vorhanden.

Erstaufführung

Unveröffentlichtes Manuskript, 1948.